Wir verwenden 1&1 WebAnalytics, um das Surfen auf unserer Website so angenehm wie möglich zu gestalten. 1&1 WebAnalytics verarbeitetet personenbezogene Daten, namentlich Ihre IP-Adresse (welche im Zuge der Verarbeitung anonymisiert wird) nebst Informationen über Ihre Benutzung unserer Website. Hiermit erklären Sie sich einverstanden, wenn Sie weiter auf unserer Website surfen. Weitere Informationen über 1&1 WebAnalytics, auch dazu, wie Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter Verwendung von 1&1 WebAnalytics jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Russischer Hersteller würdigt Lieferqualität

Dmitri Heidebrecht, SCHUMACHER OOO, Heinz-Günter Schumacher, Geschäftsführer EWM und Inhaber GROUP SCHUMACHER (beide links) sowie Vladimir Strelnikov, SCHUMACHER OOO (rechts) bei der Vertragsunterzeichnung mit Rostselmash 2012.

Rostselmash Premium-Lieferant Auszeichnung für SCHUMACHER OOO

 

11-2016

Schumacher ist Rostselmash Premium-Partner

Schumacher OOO wurde kürzlich vom Russischen Maschinenhersteller Rostselmash für besondere Produktqualität und Liefertreue ausgezeichnet. Generaldirektor Valery Malzev betonte anlässlich des Lieferantentages in Moskau die gemeinsamen Interessen mit den Premium-Lieferanten. Diese seien bei der Wachstumsstrategie auf allen internationalen Märkten enge Kooperationspartner. Die Prozessoptimierung hinsichtlich Qualität, Logistik und Planung könne nur gemeinsam vorangebracht werden. Besonders anspruchsvoll seien die beiden letzten Jahre mit einer Produktionssteigerung von 30% gewesen, die sich auch auf den Bezug von Zukaufteilen und Baugruppen ausgewirkt hat.

Nicht nur in Russland, auch international möchte RSM seine Marktanteile vergrößern. Bereits mehr als 50 Länder importieren bereits Landmaschinen von RSM. Einen besonderen Anteil an der Umsatzsteigerung hatten insbesondere das Original-Ersatzteile-Geschäft, das auch in Zukunft zweistellig wachsen soll. Die Auszeichnung für Schumacher OOO bezieht sich auf das niedrigste Niveau des RRM, das heißt des Verhältnisses der Menge von fehlerhaften zur Anzahl von gelieferten Produkten. Die Auszeichnung für GROUP SCHUMACHER nahm Akim Aslanov, Geschäftsführer, entgegen.