Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Schumacher investiert in USA

07-2017

Neue Produktionshalle

Schumacher Company LC investiert in den Neubau einer Produktionshalle am Standort Durant, Iowa, USA. Der Spatenstich von Selina Schumacher, General Manager, Max Droste, Chief Operation Officer, und Jens Barkmann, Sales Manager, wurde von Vertretern der Wirtschaftsförderung und Gemeindeverwaltung von Durant City begleitet. Schumacher LC folgt damit konsequent der Strategie, seine Kapazitäten für den nordamerikanischen Markt zu modernisieren. Trotz der angespannten Situation im Agrartechnikmarkt, setzt Schumacher auf den Ausbau seiner Fertigungskapazitäten. „Langfristig sehen wir große Chancen für unsere Produkte auf dem nordamerikanischen Markt“, so Selina Schumacher, „die neue Fertigung am Standort Durant ermöglicht uns eine höhere Flexibilität sowie die konsequente Qualitätssicherung.“

Das deutsche Unternehmen ist seit Beginn der 1990er Jahre in den USA und Kanada aktiv. So hat sich das Schumacher Mähsystem EasyCut bei Landwirten und Lohnunternehmern zu einem begehrten Nachrüstartikel für Mähdrescher entwickelt. Ein weiterer Meilenstein ist das Drop-ship Programm für Schnitt-Verschleißteile im AGCO-Maschinen Aftermarkt. GROUP SCHUMACHER unterstreicht mit der Investition sein Engagement, weltweit als Premiumpartner für alle am Ernteprozess beteiligten Kundengruppen zu agieren, ob Maschinenhersteller, Händler oder Landwirte und Lohnunternehmer. Grundlage bilden die technischen Systeme und Komponenten für Mähdrescher und Packenpressen sowie das Ersatzteil-Portfolio im Bereich Schneiden und Häckseln.

Spatenstich
zum englischen Zeitungsartikel